ZINKOSOL Forte ist ein Zink-Konzentrat. Es handelt sich um eine klare, farblose Flüssigkeit ohne Geruch. 

Chemische und physikalische Eigenschaften

Qualitätsmerkmal

      Wert

Schwefel als wasserlöslicher S in %

5,0

pH-Wert der verdünnten Lösung (1:5)

3,0 - 5,0

Zink als wasserlösliches Zn in % 11,0

Anwendungsbereich und -art

Der flüssige Dünger kann sowohl bei der Bodendüngung als auch für die Düngung übers Blatt verwendet werden. Die Verwendung ist sowohl zur Düngung vor Beginn der Vegetationszeit als auch zu kurativen Eingriffen während der Vegetationszeit in jenen Fällen geeignet, in denen der akute Mangel bei den Pflanzen in Erscheinung tritt. Die hinsichtlich des Zinkbedarfs besonders anspruchsvollen Kulturen sind: Hopfen, Mais, Bohnen, Flachs, Sommer- und Wintergetreide, Zuckerrüben, Kartoffeln, Erbsen, Bohnen, Raps, Weinreben, Kernfrüchte, Steinfrüchte, Zwiebeln, Knoblauch, Stachelbeeren, Johannisbeeren, Tomaten.

Anwendungsdosen

Bodenanwendung:                                     

Weisen die Bodenanalysen auf keinen extremen Zinkmangel hin, ist allgemein die folgende Dosierung zu empfehlen:    leichte Böden 10 l/ha

                        schwere Böden………25 l/ha

 

Sofern durch die Bodenanalysen nichts Anderes festgestellt wird, wird empfohlen, die Anwendungen nach 6 Jahren zu wiederholen. Eine Ausnahme bildet Hopfen, bei dem wegen seiner hohen Ansprüche empfohlen wird, alljährlich 10 l/ha anzuwenden.

 

Anwendung übers Blatt:

Für die Anwendung übers Blatt wird die Wasserlösung mit der Konzentration von 0,5 % verwendet. Bei der Anwendung übers Blatt beläuft sich die Dosis je Hektar auf 1 – 2 l. Es ist auch möglich, eine geringere Dosis als Bestandteil der optimierten Ernährung der auf eine Zinkzugabe positiv reagierenden Pflanzen zu verwenden.

 

 

Nutzpflanze

Anwendungszeitraum

Dosierung in l/ha

Anzahl der Anwendungen

Getreide

1. Anwendung zu Beginn der Vegetation, 2. Anwendung nach 14 Tagen

1

2

Zuckerrüben

1. Anwendung im 3-Blatt.Stadium, 2. Anwendung nach drei bis vier Wochen

2

2

Kernobst, Steinobst

nach der Blattbildung

2

1

Mais

1. im 4- bis 8-Blatt-Stadium

2-3

1

Hülsenfrüchte

Bewuchsanschluss

2

1

Gartenkulturen

im Verlauf der Vegetationszeit

2

2

 

Verpackung, Transport, Lagerung

Der Dünger wird in den mit dem Abnehmer vereinbarten PE-Transporteinheiten oder in anderen Verpackungseinheiten befördert.  Der Dünger wird in PE- oder Glaslaminat-Behältern oder in der Verpackung des Herstellers gelagert.  Die Produkttemperatur darf bei dessen Lagerung +5 °C nicht unterschreiten.