BOROSAN Forte ist flüssiges Konzentrat vom Spuren-Element Bor. Es handelt sich um eine klare, ein wenig gelbliche Lösung.

Chemische und physikalische Eigenschaften

Qualitätsmerkmal

Wert

Bor als wasserlösliches B in %

11,0

Anwendungsbereich und -art

Der Dünger  wird zur vorbeugenden oder kurativen Behebung des Mangels an nutzbarem Bor in den Pflanzen verwendet. Bei der kurativen Anwendung in Form der Beregnung des Blattes behebt er physiologische, durch den Mangel an diesem Element in den Pflanzen verursachte Anomalien. Vorbeugend wird er bei Kulturen an Standorten mit hohem Bormangel angewandt. Die vorbeugende Anwendung ist auch bei Kulturen zu empfehlen, die einen ausreichenden Borvorrat benötigen. Zu solchen anspruchsvollen Kulturen gehören: Raps, Mohn, Sonnenblumen, Zuckerrüben, Futterrüben, Obst, Zierblumen.

Anwendungsdosen

Der günstigste Zeitpunkt für die Anwendung ist zu Beginn der Vegetationszeit nach der Blattbildung der Kulturen. Ab dem Zeitpunkt kann der Dünger in 14-tägigen Intervallen angewandt werden. In der Zeit der Blüte wirkt der Dünger günstig auf das Durchwachsen des Pollenschlauches und somit auch auf die Samen- und Fruchtbildung. Der Dünger kann die ganze Vegetationszeit hindurch angewandt werden.

Nutzpflanze

Anwendungszeitraum

Dosierung in l/ha

Anzahl der Anwendungen

Winterraps

1. Anwendung: im Herbst, BBCH 13-14

2. Anwendung: im Frühjahr, BBCH 30 bis zur Butonisation

3

3

1

1

Zuckerrüben

1. Anwendung: nach der Beendigung der Blattrosettenbildung

2. Anwendung: im 14-tägigen Intervall

3

2

Kernobst, Steinobst

1. Anwendung bei der Knospenöffnung, 2. und 3. Anwendung im Intervall von 14 Tagen

2

2-3

Gemüse

3 Wochen nach der Pflanzung, 2. Anwendung nach 4 Wochen

1

2

Weinreben

1. Anwendung bei der Knospenöffnung, 2. beim Blühen und 3. beim Wachstum der Früchte

3

3

Wintergetreide

nach Winterende

2

1

Für die Anwendung gelten die allgemeinen Grundsätze der Blatternährung der Pflanzen, d.h. die am besten geeignete Zeit für die Anwendung gibt es bei höherer relativer Feuchtigkeit und bei niedrigeren Temperaturen. Optimal ist es früh morgens, abends oder bei bedecktem Himmel.

Verpackung, Transport, Lagerung

Der Dünger wird in den mit dem Abnehmer vereinbarten PE-Transporteinheiten oder in anderen Verpackungseinheiten befördert.  Der Dünger wird in PE- oder Glaslaminat-Behältern oder in der Verpackung des Herstellers gelagert.  Die Produkttemperatur darf bei dessen Lagerung +5 °C nicht unterschreiten.